Oldtimer, Youngtimer, Klassiker

Touren, Reisen, Fahrzeugvermittlung, Beratung, Service

VW Käfer Cabriolet

Der VW Käfer (VW Typ 1) ist ein Pkw-Modell der Unteren Mittelklasse der Marke Volkswagen mit luftgekühltem Vierzylinder-Boxermotor und Heckantrieb, das von 1938 bis 2003 gebaut wurde. Mit über 21,5 Millionen Fahrzeugen war der Käfer das meistverkaufte Automobil der Welt, bevor ihn im Juni 2002 der VW Golf übertraf.

Den technischen Höhepunkt der Käferentwicklung in Deutschland markiert das im August 1970 erschienene Modell 1302. Ein längerer Vorderwagen mit MacPherson-Federbeinen, im Kofferraumboden verborgen liegendes Reserverad, Schräglenker-Hinterachse, die es vorher ausschließlich in den Automatik-Käfern gab, und ein 37-kW-Motor (50 PS) im S-Modell waren die Merkmale des 1302.

Am 17. Februar 1972 lief ein 1302 S in Marathonblaumetallic als 15.007.034. Fahrzeug vom Band und löste damit die Tin Lizzy – Fords Modell T – als meistgebautes Auto ab.

Nach den Werksferien im August 1972 wurde zum Modelljahr 1973 der 1303 eingeführt, dessen Technik der des 1302 entsprach. Nach einer geplanten, aber nie in Kraft getretenen US-Vorschrift, der zufolge die Frontpassagiere bei einem Unfall nicht mit dem Gesicht gegen die Scheibe prallen durften, erhielt das Modell 1303 eine weit nach vorn gewölbte Windschutzscheibe. Außerdem gehörte eine Lüftungsanlage mit zweistufig regelbarem Gebläse zur Ausstattung.

Der letzte Käfer aus Wolfsburg lief am 1. Juli 1974 nach 11.916.519 dort produzierten Exemplaren vom Band. Die Produktion wurde auf den VW Golf I umgestellt. Gleichzeitig stellte VW in Deutschland die Weiterentwicklung des Käfers ein.

Neben der Produktion des VW 1303 als Cabrio bei Karmann in Osnabrück wurden die auf dem Urkäfer basierenden Sparversionen VW 1200 und VW 1300 in anderen Werken weitergebaut. Die letzte Käfer-Limousine aus europäischer Fertigung lief am 19. Januar 1978 im Werk Emden in der Farbe Dakotabeige mit der Fahrgestellnummer 1.182.034.030  vom Band.


Quelle: Auszug Wikipedia


Technische Daten

  

Produktionszeitraum

  

  

1938 - 2003

  

  

Modell

  

  

1600   Cabriolet

  

  

Zylinderzahl

  

  

4 Boxermotor

  

  

Hubraum (cm³)

  

  

1584

  

  

Max. Leistung   (kW/PS)

  

  

37/50 bei 4000 1/min

  

  

Max. Drehmoment   (Nm)

  

  

106 bei 2800 1/min

  

  

Leergewicht

  

  

930 kg

  

  

Gewichtsleistung   (kg/PS)

  

  

19

  

  

Getriebe   (Serienmäßig)

  

  

4 Gang Getriebe

  

  

Höchstgeschwindigkeit   (km/h)

  

  

135

  

  

Beschleunigung   (0–100 km/h)

  

  

20

  

  

 Stückzahl alle Käfer

  

  

21,5 Mio

  

  

Vorgängermodell

  

  

keines

  

  

Nachfolgemodell

  

  

VW Golf 1   Cabriolet

  

zurück zur Fahrzeugübersicht